VHS und Zeitenspiegel trennen sich

Die Reportageschule in Reutlingen will künftig noch besser werden und stellt sich daher breiter auf. Das neue Konzept soll mit einem bundesweit verankerten Leitungsteam realisiert werden. Die Schule trennt sich daher zum 1. Oktober vom bisherigen Kooperationspartner, der Reportage-Agentur Zeitenspiegel in Endersbach (Baden-Württemberg).
Leiter der Reportageschule ist weiterhin Philipp Maußhardt. Ihm zur Seite steht gleichberechtigt Ariel Hauptmeier, Mitgründer und Vorsitzender des Reporter-Forums. Konzeptionell beraten werden sie künftig von einem Dreier-Team, es besteht aus Heike Faller (Die Zeit), Wolfgang Bauer (Die Zeit) und Michael Obert (Reporter-Akademie Berlin).
Kern des neuen Konzepts: Dozentinnen und Dozenten vermitteln ihren Lehrinhalt sowohl in Form von Online-Tutorials und Video-Konferenzen als auch in Präsenz-Workshops. Ähnlich einer Redaktion sind die 12 bis 15 Studenten über das gesamte Jahr in die Produktion von Texten eingebunden.
Der bisherige Dozenten-Stamm der Schule aus Reporterinnen und Reportern renommierter Magazine wird erweitert, getreu dem Motto der Reportageschule Reutlingen: Lernen von den Besten.
Ausdrücklich steht der erzählende Journalismus weiter im Zentrum der Schule. „Wir brauchen nicht weniger, sondern bessere Reporterinnen und Reporter“, sagt Dr. Ulrich Bausch, Leiter der VHS Reutlingen. „Reportagen und Porträts vermögen besser als jedes andere journalistische Genre, Orientierungswissen zu vermitteln in einer unübersichtlichen Zeit. Wahre, präzise erzählte Reportagen sind heute wichtiger denn je.“ Ulrich Bausch hat die Reportageschule 2005 zusammen mit Philipp Maußhardt begründet. „Ich bedanke mich bei Zeitenspiegel für die bisherige Zusammenarbeit“, sagt Bausch.
Getragen wird die Reportageschule Reutlingen von der Volkshochschule, das Kultusministerium Baden-Württemberg und mehrere private Sponsoren finanzieren sie. Zum Kuratorium gehören unter anderem die Publizistin Ingrid Kolb, Edzard Reuter, Prof. Hermann Bausinger, Alexander Smoltzyk (Spiegel). Neu dazugekommen ist jetzt Cordt Schnibben (Reporterfabrik).
Die Ausbildung an der Reportageschule Reutlingen beginnt im Januar, dauert ein Jahr und mündet in die Produktion eines aufwändigen Reportage-Magazins, fotografiert von Studenten der Hochschule für Fotografie in Hannover.

Volkshochschule Reutlingen GmbH

Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Tel.: 07121 336-0
Fax: 07121 336-222
info@vhsrt.de
www.vhsrt.de
Lage & Routenplaner