Wir halten uns an die 3G-Richtlinien

Wir sind gerne weiter für Sie da!

Volkshochschule, Jugendkunstschule und unsere weiteren Einrichtungen bieten in allen Bereichen Präsenzangebote an, außerdem auch Online-Kurse. Bei unseren flexLine-Kursen wählen Sie zwischen online und Präsenz.

Damit sich alle sicher fühlen, wenn sie zum Präsenzunterricht kommen, gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes, die hier erreichbar ist. Die speziellen Regelungen für den Unterricht bei der vhsrt und ihren Einrichtungen sind in §15 zu finden. Entscheidend ist jetzt die sog. Hospitalisierungsrate. Sie bestimmt, unter welchen Voraussetzungen Kurse und Veranstaltungen laufen dürfen:

1. Basisstufe: Hier bleiben die bisherigen 3 G-Regeln in den meisten Bereichen bestehen. Das bedeutet für die Kurse an der vhs Reutlingen: Ungeimpfte Teilnehmer*innen und ungeimpfte Dozent*innen müssen in geschlossenen Räumen vor dem Kursbesuch einen negativen Antigen-Schelltest vorlegen; im Freien ist kein Nachweis erforderlich.  Geimpfte oder genesene Person müssen einen entsprechenden Nachweis zum Kurs mitbringen.

2. Warnstufe: Hier gibt es in vielen Bereichen eine PCR-Testpflicht. Die Warnstufe gilt ab einer Auslastung von 250 Intensivbetten oder einer Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 8 Intensivpatient/innen pro 100.000 Einwohner/innen. In der Warnstufe muss beim Kursbesuch in geschlossenen Räumen ein negativer PCR-Test vorgelegt werden; im Freien reicht ein Antigen-Schnelltest.

3. Alarmstufe: Hier gilt für ungeimpfte Personen in einigen Bereichen ein Zutritts- und Teilnahmeverbot (2G). Die Alarmstufe gilt ab einer Auslastung von 390 Intensivbetten oder einer Hospitalisierungsinzidenz von 12 Intensivpatient*innen pro 100.000 Einwohnern. In der Alarmstufe können ungeimpfte Teilnehmer/innen und ungeimpfte Dozent*innen nicht an vhs Kursen und Veranstaltungen teilnehmen.

Ausnahmen
Ausgenommen sind hierbei Teilnehmende von Deutsch- und Integrationskursen, arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen (§ 15, Abs. 2). In der Basisstufe gibt es bei diesen Kursen für ungeimpfte Teilnehmer*innen und ungeimpfte Dozent*innen keine Einschränkungen. In der Warnstufe und in der Alarmstufe ist für ungeimpfte  Teilnehmer*innen und ungeimpfte Dozierende der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltest ausreichend. Bei mehrtägigen Veranstaltungen muss der Test alle drei Tage vorgelegt werden.

Folgende Personen sind von der PCR-Testpflicht (Warnstufe) bzw. den Zutritts- und Teilnahmeverbot (Alarmstufe) ausgenommen:

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind
  • Schüler*innen (Nachweis durch Schülerausweis)
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (Nachweis durch ärztliches Attest)
  • Schwangere und Stillende (Nachweis ärztliches Attest)

Bis auf die nicht eingeschulten Kinder müssen die genannten Personen in der Warn- und Alarmstufe einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen.

Maskenpflicht
Die Maskenpflicht gilt weiterhin bei allen Veranstaltungen der vhs Reutlingen. Ausgenommen davon sind Angebote im Freien wenn ein Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden kann, Bei Tanz- und Bewegungsangeboten darf die Maske während der Übungen abgenommen werden. Für Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen, Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen, Deutsch- und Integrationskurse gelten besondere Regelungen.

Programm

vhsrt_Hygienekonzept (ca. 197 KB) Das aktuelle Hygienekonzept der Volkshochschule Reutlingen und ihrer Einrichtungen

vhsrt · Volkshochschule Reutlingen GmbH

Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Tel.: +49 7121 336-0
Fax: +49 7121 336-222
info@vhsrt.de
www.vhsrt.de
Lage & Routenplaner