„Die ganze Welt in Tönen“

Eine Geschichte der Symphonie

Themenblock der Nachmittagsakademie Kunst- & Kulturgeschichte spezial
Symphonie – altgriechisch „Zusammenklang“ – war in der Antike der Begriff für „Konsonanz“ und „Harmonie“, in der Renaissancezeit stand er generell für „Instrumentalmusik“. Feste, verbindliche Formen bildeten sich erst im Barock mit der „Opern-Sinfonia“ heraus, der Ouvertüre. Die eigenständige mehrsätzige Sinfonie entstand um 1740, stark geprägt von der Mannheimer Schule und den Wiener Klassikern, allen voran Beethoven. Während die Romantiker verstärkt zum Tongemälde der Symphonischen Dichtung tendierten, schrieben Bruckner und Mahler umso monumentalere Symphonien – klingende Weltengebäude. In eine noch größere Krise geriet die als immer unzeitgemäßer geltende Gattung Symphonie im 20. Jahrhundert und versuchte sich in Dekonstruktion und Rekonstruktion immer wieder neu zu definieren. „Symphonie“ oder „Sinfonie“? Auch diese Frage werden wir klären.



4 Nachmittage, 08.01.2020 - 29.01.2020
Mittwoch, wöchentlich, 14:30 - 17:00 Uhr
4 Termin(e)
Dr. Achim Stricker
Ms1010
Haus der Volkshochschule, Spendhausstraße 6, 72764 Reutlingen, Raum: 207, 2. OG

♿ barrierefreier Zugang
67,30
emäßigt 60,60€


Belegung: 
 (noch 2 Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Dr. Achim Stricker

Mi 09.01.19
14:30 - 16:30 Uhr
Reutlingen
Mi 06.02.19
14:30 - 17:00 Uhr
Reutlingen
Mi 20.03.19
14:30 - 17:00 Uhr
Reutlingen
Mi 08.05.19
14:30 - 17:00 Uhr
Reutlingen
Vom Impressionismus zur Atonalität
Ms1501
Mi 26.06.19
14:30 - 16:30 Uhr
Reutlingen
Mi 06.11.19
14:30 - 17:00 Uhr
Reutlingen
 neu 
Zeitgenössische Komponisten
Ms1601
Mi 20.11.19
14:30 - 16:30 Uhr
Reutlingen

Volkshochschule Reutlingen GmbH

Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Tel.: 07121 336-0
Fax: 07121 336-222
info@vhsrt.de
www.vhsrt.de
Lage & Routenplaner