,,Entartete Musik" - Verfolgte Komponisten im Nationalsozialismus

Themenblock der Nachmittagsakademie Kunst- & Kulturgeschichte spezial

Mit einer Wanderausstellung stellten die Nationalsozialisten 1937 „entartete Künstler“ an den Pranger. 1938 kam die Musik an die Reihe: Jazz, Atonalität und Zwölftontechnik wurden verboten und durch völkisch-propagandistische Musik ersetzt. Ungezählte, oft jüdische Komponisten wie Schönberg, Korngold, Weill oder Eisler flohen ins Exil. Andere wie Schulhoff oder Smit starben in NS-Lagern. Ullmann, Haas und Krása wurden in Theresienstadt als „Vorzeigekomponisten“ missbraucht, bevor sie in Auschwitz ermordet wurden. Die Folgen dieses Vernichtungskriegs gegen die Musik sind bis heute spürbar. Zahllose Werke diffamierter und ermordeter Komponisten sind heute wiederzuentdecken und ins Repertoire zu integrieren.

4 Nachmittage, 22.06.2022 - 13.07.2022
Mittwoch, wöchentlich, 14:30 - 17:00 Uhr
4 Termin(e)
Dr. Achim Stricker
Ms1500
Haus der Volkshochschule, Spendhausstraße 6, 72764 Reutlingen, Saal, EG

♿ barrierefreier Zugang
70,70
(erm. 63,70 € bei Belegung von min. 3 Angeboten der Nachmittagsakademie spezial)


Belegung: 
 (Plätze frei)
Ein Einstieg in Kurse, die bereits begonnen haben, ist häufig noch möglich. Bitte kontaktieren SIe uns telefonisch (07121 336-0) oder per E-Mail.

Weitere Veranstaltungen von Dr. Achim Stricker

Mi 06.10.21
08:30 – 12:00 Uhr
Reutlingen
Mi 06.04.22
08:30 – 12:00 Uhr
Reutlingen
Mi 05.10.22
14:30 – 17:00 Uhr
Reutlingen
Eine kleine Geschichte der skandinavischen Musik
227B152601
Mi 23.11.22
14:30 – 17:00 Uhr
Reutlingen

vhsrt · Volkshochschule Reutlingen GmbH

Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Tel.: +49 7121 336-0
Fax: +49 7121 336-222
info@vhsrt.de
www.vhsrt.de
Lage & Routenplaner