„Wahlschlepper“ und „Schädelspalter

Reutlinger Amateurfilme aus der NS- und Nachkriegszeit
Abendkasse - Geschichtsverein
2015 konnte sich das Stadtarchiv über einen beachtlichen Neuzugang zu seiner Filmesammlung freuen. Insbesondere drei Reutlinger 16-mm-Filme aus der Zeit der NS-Diktatur sind eindrückliche Zeugnisse über das „neue Deutschland“ ab 1933. Sie dokumentieren Uniformierung und Gleichschaltung des öffentlichen Lebens in Folge der „Machtübernahme“ wie auch die Militarisierung ab 1936. Festgehalten sind etwa „Wahl“-Veranstaltungen oder ein Truppeneinzug in der unteren Wilhelmstraße, aber auch die Vereinnahmung des Luftsports durch die Nationalsozialisten. Die Vorführungen werden ergänzt durch inhaltliche Erläuterungen (Gerald Kronberger, Stadtarchiv) und die Einordung in das filmische Schaffen jener Zeit (Dr. Kay Hoffmann, Haus des Dokumentarfilms).
Kartenreservierung bei der Geschäftsstelle 07121 3032387
Kooperation mit Landesfilmgesellschaft und Kamino



1 Vormittag, 22.10.2017
Sonntag, 11:00 - 13:00 Uhr
1 Termin(e)
Gerald Kronberger
Kay Hoffmann
Ge2001

♿ barrierefreier Zugang
6,00
(erm. 3,00 €)


Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Kay Hoffmann

Reutlinger Amateurfilme aus der NS- und Nachkriegszeit
Ge2002
So 22.10.17
14:00 - 16:00 Uhr
Reutlingen

Weitere Veranstaltungen von Gerald Kronberger

Reutlinger Amateurfilme aus der NS- und Nachkriegszeit
Ge2002
So 22.10.17
14:00 - 16:00 Uhr
Reutlingen
 

vhsrt: Angebote

vhsrt pass(t)genau!

Manche Kurse und Veranstaltungen sind besonders auf unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet. Diese Angebote finden Sie hier.

vhsrt vor Ort

Wohnortnah und ohne weite Anfahrtwege: das zeichnet die Angebote in den Reutlinger Stadtteilen und benachbarten Gemeinden aus. Neben Angeboten der Erwachsenenbildung ist die Jugendkunstschule ebenfalls mit interessanten Angeboten präsent.
Hier geht's zu den Außenstellenangeboten.

Newsletteranmeldung