"Trost der Philosophie" (Boethius)

Philosophie von der Spätantike zum frühen Mittelalter: Von Cicero und Seneca über Boethius zu Johannes Scotus Eriugena Themenblock der Nachmittagsakademie Kunst- & Kulturgeschichte Europas

Der Kurs ist abgeschlossen

Status
Kurs abgeschlossen Kurs abgeschlossen
Voraus-
setzung
Keine
Lehrwerk
Keines
Kursnr.
243A423501
Beginn
Do., 29.02.2024,
15:00 - 17:00 Uhr
Dauer
5 Termin(e)
Gebühr
82,60 € (kostenlos für Teilnehmende der Nachmittagsakademie basis)
Einsetzend schon bei der römischen Klassik mit Denkern wie Marcus Tullius Cicero (106-43) und Lucilius Annaeus Seneca (1-63 n. Chr.) führt der Gang zu der großen Gestalt und dem großen Vermittler antiken Denkens im Übergang von der Spätantike zum frühen Mittelalter, zu Anicius Manlius Severinus Boethius (um 480-524/26) und dessen Werk „Vom Trost der Philosophie“. Als höchst einflussreich auf das nachfolgende Jahrtausend erschien mit Pseudo-Dionysios Areopagita im frühen 6. Jahrhundert eine rätselhafte, doch in seinen Schriften bestens fassbare Gestalt auf der Weltbühne. Schließlich wird auf Johannes Scotus Eriugena eingegangen, den bedeutenden Theologen und Philosophen der karolingischen Ära des 9. Jahrhunderts.

Kursort

Reutlingen, Haus der Volkshochschule, Raum 214
Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Kurstermine

Anzahl: 0

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.




Downloads

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.